Woknudeln mit Garnelen

Hallo zusammen,

sage und schreibe zwei Monate ist es jetzt schon her, dass ich euch ein Rezept geliefert habe. Manno mann – heute gibt es mal wieder etwas mit Nudeln und Garnelen und Knoblauch! Das ist im Moment mein absolutes Lieblingsessen. Ich mache es normalerweise mit Reisnudeln, aber ausgerechnet an diesem Tag, als ich für euch mein Rezept fotografiert habe, hatte ich keine mehr! Das ist mal wieder typisch! Naja egal. Mit den Woknudeln hat es trotzdem sehr gut geschmeckt!

Was Ihr dafür braucht:

Zutaten für 2 Portionen:

  • 250g Garnelen
  • 250g Wok- oder Reisnudeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Stange Zitronengras
  • 3 Esslöffel Erdnussöl
  • 1/2 Avocado
  • 1/2 Dose Kokosmilch
  • 100ml Gemüsebrühe
  • 1 handvoll Kaiserschoten
  • 1 Esslöffel Erdnussbutter, crunchy
  • 1 Esslöffel Sesam
  • 4 Champignons
  • etwas Ingwer
  • Pfeffer

 

Los gehts:

Wir beginnen damit die Kaiserschoten, die Champignons, das Zitronengras und den Knoblauch klein zu schneiden. Dann in eine Pfanne das Erdnussöl geben und erst die Garnelen – anschließend das ganze Gemüse dazugeben und anbraten. Mit einem Esslöffel etwas Ingwer abschaben und dazugeben. Den Ingwer am besten vorsichtig dosieren, da es sonst schnell zu intensiv schmecken kann! Anschließend den Sesam kurz mit anbraten und die halbe Dose Kokosmilch dazugeben.

Jetzt kommt das Beste! Nun in die Kokosmilch einen guten Esslöffel Erdnussbutter einrühren. Ich nehme hierfür IMMER die mit Erdnussstückchen. Das schmeckt mir einfach am besten. Jetzt kommen die Nudeln dazu. Ich nehme da entweder Reisnudeln oder Woknudeln. Diese garen jetzt in der Kokosmilch vor sich hin. Jetzt gebt Ihr noch die Gemüsebrühe dazu, damit das Ganze nicht zu trocken wird. Alternativ könnt ihr auch noch den Rest der Kokosmilch verwenden. Jetzt nur noch mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Ich habe mir noch die Avocado in Scheiben geschnitten und das Ganze mit schwarzem Sesam getoppt!

 

Bei mir gibt es das in letzter Zeit ziemlich oft! Es geht schnell und schmeckt trotzdem extrem gut. Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachkochen und würde mich freuen, wenn ihr ein Bild davon macht und das Ganze unter dem Hashtag #fokussonfood auf Instagram postet.

Was ist euer Lieblingsessen?

Anika

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.