Brotsalat

Hallo ihr Lieben,

ja es gibt nach Langem mal wieder ein Rezept auf meinem Blog. Ich werde euch heute zeigen, wie man einen Brotsalat zubereitet. Gerade jetzt in der Grillzeit ist dieser eine super Beilage. Den Salat kann man in wirklich vielen Varianten zubereiten und so wird er auch jedes mal ein klein wenig anders, je nachdem was ich gerade so im Haus habe.

Was Ihr dafür braucht:

Zutaten für ca. 1 Schüssel:

  • 6 -8 Scheiben Brot, ich bevorzuge hierfür Schwarzbrot
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1/2 Glas schwarze Oliven
  • 1 Kopf Romanasalat
  • 3-4 Teelöffel Pesto
  • 3 Esslöffel frisch geriebenen Parmesan
  • 2 Esslöffel Olivenöl zum Anbraten
  • Pfeffer zum Abschmecken

Italienischer Brotsalat

Los gehts:

Das Lästigste kommt natürlich zuerst: Es geht ans schnibbeln!! Zuerst das Brot in kleine Würfel schneiden und den Knoblauch hacken. Die Oliven könnt ihr entweder ganz lassen oder einfach einmal in der Mitte durchschneiden. Den Salat gut waschen, schleudern und in grobe Stücke zerpflücken.

Jetzt in eine Pfanne das Olivenöl geben dieses Erhitzen und das Brot schön knusprig, braun anbraten. Die Pinienkerne am besten erst in den letzten 2 Minuten dazugeben, sonst verbrennen sie zu leicht.

Italienischer Brotsalat

Nun ist es wichtig, dass alles kurz abkühlt. Für ca. 10 Minuten. In dieser Zeit könnt ihr aber schon mal den Rest des Salates fertig machen. Dafür einfach den Knoblauch, die Oliven und den Salat in eine Schüssel geben und mit dem Pesto und Pfeffer mischen. Ich persönlich gebe auch hier noch etwas Olivenöl dazu.

Wenn die Brotmasse dann etwas runtergekühlt ist, könnt ihr auch diese zu dem Salat hinzugeben und alles nochmal ordentlich mischen. Meisten braucht man dann noch etwas Pesto, damit es nicht zu trocken wird. Zum Schluss kommt noch ordentlich Parmesan dazu. Ich liebe Parmesan, es kann bei mir also nie genug davon sein!

Italienischer Brotsalat

Und schon, ist der leckere Salat fertig und kann auch sofort serviert werden. Wenn ihr das Ganze noch etwas ziehen lassen wollt, dann kommt der Knoblauch nochmal besser zur Geltung!

Italienischer Brotsalat

Ich habe das Rezept auch schon zig mal abgewandelt. Je nachdem was ich gerade so zuhause hatte. Egal ob grünes oder rotes Pesto, Feldsalat oder Blattspinat  – ich habe schon so viele verschiedene Zutaten dazu, und es hat immer super geschmeckt. Was mir aber am besten schmeckt, ist es, wenn es wirklich Schwarzbrot ist und kein Toastbrot oder ähnliches. Ich verwende auch immer Brot, das schon ein paar Tage alt ist und evtl. schon etwas hart oder fade geworden ist. Hierfür eignet es sich super!!

Viel Spaß beim nachmachen! Falls ihr ein Foto davon schießt und es auf Instagram teilt, verwendet gerne den #fokussonfood , damit auch ich eure Kreationen sehen kann!

Ihr möchtet euch einen Tassenkuchen, schnell und einfach für Zwischendurch, zubereiten? Dann gelangt ihr hier zum Rezept!

Anika

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.